Tabellenbild

Im Dezember 2010 flogen wir zuerst nach New York. Dort machten wir eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, ein Schifffahrt auf dem Hudsonriver, standen auf dem Empire State Building und Rockefeller Center. Nach 2 Tagen Sightseeing flogen wir nach Miami, fuhren nach Key West, in die Everglades, An der Westküste über Sanibel und Captiva Island, Marco Island, Fort Myers und Sarasota bis Tampa und Clearwater. Wir gingen in den Freizeitpark Bush Garden und fuhren weiter nach Orlando. Dort waren wir in den Universal Studios, Island of Adventure mit Harry Potter und an Weihnachten besuchten wir das Disney Epcot Center und Magic Kingdom.

09.Dez: Flug nach New York

Um 12 Uhr flogen wir in München mit US Airways los. Der Flug nach Philadelphia dauerte 8 1/2 Stunden. Um 17 Uhr US Zeit ging es weiter nach New York, wo wir um 18.30 Uhr auf dem La Guardia Flughafen landeten. Mit dem Taxi fuhren wir dann nach Manhatten zu unserem Hotel 31 (2 1/2 Sterne).

09.Dez Abend: New York bei Nacht

Nach einer kurzen Dusche erkundeten wir auch gleich den Broadway und Times Square bei Nacht. Für den Magen gab es Pizza und später genehmigten wir uns noch ein Bier in der Nähe des Hotels. Um 23 Uhr fielen wir erschöpft ins Bett.

10.Dez: New York Sightseeing 1. Tag

Um halb 7 gings schon wieder raus aus den Federn. Als erstes gab es ein leckeres Frühstück in einem Cafe in der Nähe. Unser erstes Ziel war das Empire State Building, wo wir ein Ticket auf der Straße kauften. Mit dabei war auch Bus und Schiffrundfahrt. Wir hatten eine herrliche Aussicht über Manhatten und den Hudson River. Es schien die Sonne, trotzdem war es ziemlich eisig. Fuhren dann mit dem Bus von City Sights NY los, bis wir Ground Zero erreichten. Hier besichtigten wir St. Pauls Chapel, Ground Zero und dann den Wall Street District. Als nächstes marschierten wir in den Battery Park, Hafen, China Town und Little Italy. Von hier fuhren wir wieder mit dem Bus zum Hotel Waldorf Astoria. Von hier gingen wir zum Rockefeller Center mit Eisfläche, riesigem Weihnachtsbaum und Weihnachtsmarkt. Über die American Street ging es über Christkindlmarkt, Broadway zurück zum Hotel, wo wir uns um 18 Uhr kurz niederlegten. Kurz? Wir wurden erst um 10 Uhr wach und beschlossen nicht mehr das Nachtleben zu erkunden. Wir planten die Tour für den nächsten Tag und legten uns wieder schlafen.

11.Dez: New York Sightseeing 2. Tag

Ausgeschlafen standen wir um 7 Uhr auf. Frühstück gabs am Broadway, bevor wir um 10 Uhr mit der Circle Line auf dem Hudson River fuhren. Vorbei an der Freiheitsstatue, weiter zur Brooklyn Bridge immer mit Sicht auf die Skyline von New York bis zur Queensboro Bridge und von dort wieder zurück. Es war kalt aber trotzdem schön. Am Broadway aßen wir in einem Fast Food Restaurant zu Mittag, bevor wir mit dem Sightseeing Bus nach Norden zum Central Park und durch Harlem fuhren. Im Central Park gingen wir spazieren, bevor wir dann das Rockefeller Center besuchten. Hier fuhren wir mit dem Aufzug zum "Top of the Rock" und hatten einen wunderschönen Ausblick über New York bei Nacht. Im Starbucks gabs einen süßen Imbiss, bevor wir uns um 20 Uhr das Musical: "The Adams Family" für 57$ ansahen. Kurz vor Mitternacht marschierten wir über den hell erleuchteten Broadway wieder zurück ins Hotel, wo wir erschöpft in die Federn fielen.

12. Dez: Miami

Um 5 Uhr fuhren wir mit dem Taxi bei Regen zum Flughafen Newark. Ab in den Flieger und schon standen wir um 11.30 Uhr am Airport von Miami bei Sonnenschein und fast 30 Grad. Wir bekamen unseren Toyota bei der Autovermietung Hertz (2 Wochen 300 Euro) und fuhren gleich zu unserem 3 Sterne Hotel Ocean Reef am Miami Beach. Nach dem Mittagessen konnten wir einchecken und bekamen kostenlos ein Upgrade für ein wunderbare Suite. Bei dem herrlichem Wetter marschierten wir gleich an den Strand zum Baden und später joggten wir, wie viele Andere am Miami Beach entlang. Am Abend genehmigten wir uns am Ocean Drive für 46 $ zwei Caipirinhas, bevor wir uns um 22 Uhr schlafen legten.

13. Dez: Fahrt nach Key West

Um 7.30 Uhr gings wieder raus aus den Federn und wir starteten unsere Florida Rundreise. Leider erwischte die US Ostküste eine Kaltfront, die wir auch in Florida spüren mussten. Bei kühlen Temperaturen aber Sonnenschein fuhren wir in Richtung Süden. In Homestead besuchten wir den Fruit and Spicy Park, der aber sehr enttäuschend war. Nach einem gutem Frühstück kamen wir nach Key Largo, wo wir das John Pennkamp Riff aufsuchten und auf kleinen Wegen durch teilweise Urwald spazierten. Am Nachmittag fuhren wir weiter bis Key West. Leider war es ziemlich eisig und wolkig (so kalt wie seit 1964 um die gleiche Zeit nicht mehr). Sahen aber trotzdem noch einen herrlichen Sonnenuntergang am Malory Square. Später gingen wir in unsere 2 1/2 Sterne Pension, das Blue Reef, was super schön und gemütlich war. Der Pool war herrlich warm und wir sprangen auch gleich hinein. Später gab es ein paar Bier in der Sloopy Joes Bar bei Irischer Livemusik.

14. Dez: Key West - Key Largo

Um 8 Uhr begann für uns wieder ein neuer Tag mit einem Frühstück am Pool. Unser Weg führte uns dann zum Most Southern Point of USA und dann durch Key West. Leider war es ziemlich eisig. Kurz vor Mittag fuhren wir wieder Richtung Norden. Wir hatten super schönen blauen Himmel, aber nur 10 Grad. Über viele Brücken kamen wir an den Trauminseln Duck Key, Islamorada und vielen mehr vorbei. Zwischendurch genehmigten wir uns einen leckeren Ceasars Salad (meine Leibspeise in den USA). Spätnachmittags erreichten wir das Hilton Hotel (3 1/2 Sterne) auf Key Largo. Der Strand war super, aber es war einfach nur eisig. Im Fitnessraum liefen wir auf dem Laufband und trainierten ein wenig. Gleichzeitig beobachteten wir einen wunderschönen Sonnenuntergang. Das Abendessen nahmen wir im Hotelrestaurant ein. Tomate Mozzarella und Wasser.

15. Dez: Everglades

Schon früh checkten wir aus und fuhren nach Norden. Im Wal Mart kauften wir Lebensmittel und Getränke ein, bevor wir in die Everglades fuhren. Auch mein dritter Besuch der Everglades faszinierte mich wieder. Die Trails durch die Sumpflandschaft und dem Artenreichtum konnten mich wieder begeistern. In Flamingo machten wir kurz Pause, bevor es wieder weiter nach Nordwesten bis Shark Valley und dann Everglades City ging, wo wir uns ein Motel (71$) suchten. Im gemütlichem Nachbarrestaurant testeten wir Alligatorfleisch, Krabben und Shrimps.

16.Dez: Airboat, Marco Island, Naples

Um 7.30 Uhr lachte uns die Sonne entgegen und die Temperaturen waren auch wieder in angenehmen Bereichen. Nach einem kleinem Frühstück im Motel fuhren wir in der Nähe mit einem Airboat durch die Sümpfe. Die Fahrt war super, aber die Tiere taten uns leid, die aufgeschreckt wurden. Wir beschlossen so eine Fahrt der Natur zu liebe nie wieder zu machen. Unsere Rundreise führte uns im Anschluß nach Marco Island. Am Strand konnten wir bei mittlerweile wieder 25 Grad die Sonne genießen. Später gab es wieder Ceasars Salad. In Naples suchten wir uns ein Motel (Best Western) und joggten später am Strand in den Sonnenuntergang. Im Walgreens kauften wir Abendessen und schon gab es leckere Nudeln aus der Mikrowelle.

17.Dez: Sanibel und Captiva Island

Auch heute kamen wir schon um 7 Uhr aus den Federn. Am Pool bekamen wir ein super Frühstück (Waffeln, Beagles, Tee, Kaba, Obst...). Fuhren dann weiter nach Norden bis Sanibel und Captiva Island. Auf Captiva legten wir uns an den herrlichen Sandstrand. Bei 25 Grad konnte man es in der Sonne aushalten. Das Wasser war etwas kühl, aber wir schafften es einmal in die Fluten. Am Nachmittag gab es einen Snack in einem Strandrestaurant. Wir mieteten uns dann ein Cottage (98$) mit Veranda und Blick aufs Meer. Der Strand mit seinen millionen Muscheln war wunderschön und der Sonnenuntergang romantisch. Später joggten wir noch am Strand und gingen im Pool schwimmen. Auf der Veranda gab es später noch ein Sixpack Corona.

18.Dez: Shopping und Edison Estate

Um 7 Uhr starteten wir mit den Fahrrädern (waren im Cottage dabei) zu einer Erkundungstour auf Sanibel. Leckeres Frühstück gab es in einem Cafe. Leider mussten wir die herrliche Insel wieder verlassen und besuchten am Festland ein riesiges Outlet Center. Kauften bei Hilfiger und Nike ein, bevor wir nach Fort Myers brausten. Hier besichtigten wir das sehr aufschlußreiche Edison Estate. An der Küste fuhren wir dann auf dem Highway 41 nach Norden bis Sarasota, wo wir in einem Best Western eincheckten. Am Abend aßen wir Chinesisch und tranken später in einer Bar Cocktails.

19. Dez: Ringling Bros. und Clearwater

Um 8 Uhr kamen wir aus den Federn und Frühstückten im Hotel. Leider regnete es leicht. In Sarasota besichtigten wir das Ringling Zirkusmuseum, was uns faszinierte und sehr zu empfehlen ist. Kurz nach Mittag fuhren wir über St. Petersburg nach Clearwater. Hier blieben wir im Quality Inn (59$). Später joggten wir am Strand und nach einer wohltuenden Dusche gab es Pizza und Wein.

20. Dez: Tampa Bush Gardens

Um 7 Uhr klingelte der Wecker. Unser weiteres Ziel war der Freizeitpark Busch Garden in Tampa (78$ Eintritt). Am Morgen war es noch ziemlich frisch, aber es wurde im laufe des Tages immer wärmer. Schauten uns von 9 Uhr bis 19 Uhr Shows der Superlative an, fuhren mit den Achterbahnen und bestaunten die vielen Tiere. In der Nähe des Flughafens gingen wir in das Howard Johnson Motel für 55 $. Im Longhorn Steakhouse aßen wir ein leckeres Steak und tranken Bier.

21.Dez: Tarpon Springs + Beach

Heute schliefen wir bis 8 Uhr und fuhren nach dem Frühstück bis nach Tarpon Springs, wo heute noch viele Griechen vom Schwammverkauf leben. Spazierten am Hafen und besichtigten eine orthodoxe Kirche. Weiter fuhren wir dann wieder nach Süden zum Honeymoon State Park, wo wir uns an den Strand legten und die Sonne genossen. Als nächstes Ziel stand Orlando auf dem Programm, das wir um 17 Uhr erreichten. In der Nähe von Sea World checkten wir im Hilton Garden ein. Ein klasse 3 Sterne Hotel das für 4 Nächte 200 Euro kostete. Joggten dann wieder eine Runde und gingen dann im Pool schwimmen. An der Hotelbar aßen wir Chickenwings und tranken dazu 2 Bier.

22.Dez: Shooping + Pirates

Schliefen an diesem Tag etwas länger, bevor wir zum Orlando Premium Outlet am International Drive fuhren. Natürlich wurde wieder fleißig eingekauft. Am Abend gingen wir in die Show "Pirates" mit Abendessen.

23.Dez: Universal Sudios + Island of Adventure

Heute hatte Brigitte Geburtstag, den wir in den Universal Studios und Island of Adventure bei Harry Potter, in Achterbahnen und vielen Shows verbrachten. Wir hatten sehr viel Spaß in den beiden Parks und den Abend ließen wir nahegelegenen Hardrock Cafe bei gutem Essen und Bier ausklingen.

24.Dez: Disneys Epcot and Magic Kingdom

Weihnachten mal anders. Vormittag besuchten wir Disney`s Epcot Center und am Nachmittag gingen wir in das weihnachtlich geschmückte Disney`s Magic Kingdom mit herrlichem Feuerwerk am späten Abend. Weihnachten in den USA macht viel Spaß. Kitsch und viel Deko, aber totzdem schön. Erst um 1 Uhr in der Nacht kamen wir ins Hotel. Am 25. Dezember ging leider wieder unser Flieger in die Heimat.

Route 2010:

Links zu den Fotoalben mit allen Bildern:

Google